Gründung

Die Stiftung unter der Bezeichnung "Clotten-Stiftung" ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechtes mit Sitz in 79098 Freiburg/Br., Erbprinzenstraße 8. Unter dem Datum vom 25.1.1995 hat das Regierungspräsidium Freiburg zu AZ -16/2214.8-1 - der Stiftung die Genehmigung erteilt. Die Stiftung hat ihre Aktivitäten aufgenommen und ist seit Mai 1995 in die Öffentlichkeit getreten.

Beim Finanzamt Freiburg-Stadt wird die Stiftung unter der Ordnungsnummer 2806-019624-2 geführt. Das Finanzamt hat die steuerliche Befreiung bescheinigt.

 

Die Stifterin war die Labormedizinerin Frau Dr. Annemarie Clotten, geb. am 9.1.1925 und verstorben am 1.5.1993. Die Stiftung wurde von ihren Testamentsvollstreckern aufgrund eines testamentarischen Legats gegründet:

 

 

 

 

"Es ist mein Wille, dieses Labor - und praxisgebundene Vermögen soweit wie möglich dauerhaft zu binden und nach meinem Tod einer Stiftung zur Verfügung stellen, die es sich zum Zweck macht, mit den Vermögenszuwendungen die medizinische Forschung und die Betreuung krebskranker Kinder zu fördern und sich für die körperliche und seelische Betreuung solcher Kinder einzusetzen."

Annemarie Clotten